FETZ Früherkennungs- und Therapiezentrum für psychische Krisen

Veranstaltungsreihe
Soul Food - 20 Minutes for your Mind WS 2015

Soul Food - 20 Minutes for your Mind - PDF-Datei öffnenPsychische Störungen sind sehr häufig und haben Auswirkungen auf alle Lebensbereiche der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Wie aber erkennt man, dass etwas nicht stimmt und was kann man tun? Auf diese Fragen wollen wir in unserer kostenfreien Veranstaltungsreihe kurz und prägnant eingehen.

Nutzen Sie Ihre Kaffeepause, stellen Sie Fragen!
Tee, Kaffee und Gebäck sind frei verfügbar.

Alle Veranstaltungen finden statt im Stehkonvent des neuen Seminargebäudes gegenüber des Hauptgebäudes der Uni am Albertus Magnus Platz (Geb. 106), 14:00 Uhr s.t.. (siehe Lageplan)
 

 

20.10.2015
Früh erkennen, früh behandeln… Früherkennung psychotischer Erkrankungen
Marina Wassen, M. Sc.

Konzentrationsstörungen, Schwierigkeiten, mit den Aufgaben des Alltags klarzukommen, Rückzug von anderen Menschen, vermehrtes Misstrauen – das können Hinweise auf eine beginnende Psychose sein. Was versteht man unter dieser Gruppe psychischer Störungen, und wie kann man sie frühzeitig erkennen, erfolgreich behandeln oder sogar ihren Ausbruch verhindern?

24.11.2015
Studieren mit Legasthenie - geht das?
Lana Martin, Dipl.-Psych.

An den meisten Hochschulen ist Legasthenie noch immer ein Tabu-Thema, obwohl auch Studierende von einer Lese-Rechtschreibstörung betroffen sein können. Viele schämen sich und entwickeln Strategien, damit die Legasthenie nicht auffällt. Wenn aber Probleme im Studienalltag auftreten, stellt sich oftmals die Frage, wie damit umgehen? Wo gibt es Beratung und Unterstützung?

15.12.2015
„Anders sein“ – das Asperger-Syndrom im Erwachsenenalter
Dr. Fritz-Georg Lehnhardt

Unser Experte spricht heute über das Asperger-Syndrom, eine leichtere und nicht selten unerkannte Störung aus dem Autismus-Spektrum. Anhand anschaulicher Beispiele wird erklärt, warum Menschen mit autistischen Störungen so „anders“ sind und welche Anlaufstellen es zur Diagnostik und Behandlung autistischer Erwachsener gibt.

19.01.2016
Wege durch den Psychodschungel – Wer und Was hilft bei psychischen Problemen?
Alexandra Nikolaides, Dipl.-Psych.

Psychiater? Psychologe? Psychotherapeut? Was ist eigentlich der Unterschied? An wen muss ich mich mit meinem Problem wenden und wie bekomme ich überhaupt Hilfe wenn es mir schlecht geht? Die Versorgungsmöglichkeiten bei psychischen Problemen sind vielfältig aber es ist nicht leicht die richtige Anlaufstelle zu finden. Wir wollen heute Wege durch den „Psychodschungel“ aufzeigen.

 

Folge uns auf facebook

FETZ Früherkennungs- & Therapiezentrum für psychische Krisen
Uniklinik Köln (Gebäude 31, Erdgeschoss) | 50924 Köln (Lindenthal)
Telefon (0221) 478 - 4042 | Telefax (0221) 478 - 3739 |
E-Mail: beratung@fetz.org

Impressum